Designer Brillen Archives - Seite 2 von 2 - Brillen Trends & Themen
Home Designer Brillen

3 2535
Bild: Mykita

Berlin – die Stadt der Ideen, der Kreativen und vor allem die Metropole für aktuelle Modedesigns und Brillen-Trends, das hat auch schon Laura mit ihrem Berliner Reise Blog „Stehende Ovation“ erkannt. Hier in einer ehemaligen Berliner Kindertagesstätte beginnt die Erfolgsgeschichte der Brillenmanufaktur Mykita.

Seit 2003 stellt die Kultmarke, gegründet von den vier Freunden Philipp und Daniel Haffmans, Moritz Krueger und Harald Gottschling preisgekrönte Brillen-Designs her. Schon mit ihrer ersten Brillenkollektion Collection No.1“im Jahre 2004 zeichnet sich das innovative Brillen-Design und der einzigartige und unverwechselbare Mykita-Style ab. Die Besonderheit: Ein patentiertes Gelenk ohne komplexe Schraubverbindung und aus einem Stück geschnitten und individuell geformt.

Wie genau die Herstellung der Mykita-Brillen funktioniert und welche Atmosphäre im so genannten „Mykita-Haus“ herrscht, zeigt Euch der Mykita Image Film:

Auch die zweite Kollektion Collection No.2“mit Rahmen aus Acetat wird ein voller Erfolg und wurde genauso wie die erste mit dem iF Product Design Award ausgezeichnet. Seitdem wird Mykita mit Auszeichnungen überhäuft. Neben den „Red Dot Design Award 2013“ und dem „A‘ Design Award and Competition 2013“ wurde die aktuelle Mykita Mylon Kollektion auch mit dem „German Design Award 2014“ in den Kategorien „Lifestyle“ mit dem Siegel „Special Mention“ für besondere Designqualität ausgezeichnet.

Warum das patentierte Herstellungsverfahren der Mykita Mylon Brillen so fasziniert? Seht selbst: Im Mykita Mylon Image Film:

Mittlerweile entstehen täglich zwischen 600 und 1.000 Brillen in der Berliner Brillen-Manufaktur. Kein Wunder, denn die Brillen sind heute in 56 Ländern bei rund 2.500 Optikern weltweit erhältlich. Verständlich, dass sich so ein außergewöhnliches Design auch nicht die Promis entgehen lassen wollen. Hollywood Stars wie Brad Pitt und Sarah Jessica Parker sowie Sängerin Lady Gaga sind große Fans der Mykita-Brillen.

Wie sieht es bei Euch aus? Gefällt Euch das Mykita-Design? Würdet Ihr Euch so eine Brille kaufen? Wenn ja, welches Modell ist Euer Favorit? Wir freuen uns auf Eure Kommentare! :)

0 6496
Claudia-Schiffer-by-Rodenstock2

Was haben Claudia Schiffer und Brillen gemeinsam? Beide sind schön anzusehen, immer super gestylt und legen viel Wert auf den aktuellsten Trend. Kein Wunder, dass sich der deutsche Traditionshersteller für Brillengläser und Brillenfassungen „Rodenstock“ dieses Potenzial nicht entgehen lassen wollte. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Darf ich vorstellen? Die „Claudia Schiffer by Rodenstock“ Kollektion.

Claudia Schiffer by Rodenstock

Foto: Rodenstock

Inspirieren lassen hat sich das weltweit erfolgreiche Topmodel durch die Vintage Shapes der 60er und 70er Jahre. Das Besondere an ihrer Kollektion sind die hochwertigen Materialen wie beispielsweise die Holzstruktur einiger Fassungen sowie die frischen Farbakzente wie zarte Pinktöne oder ein klassisches Dunkelgrün, die den Trendbrillen einen zeitlosen und modernen Stil verpassen.

Claudia-Schiffer-by-Rodenstock_-3

Foto: Rodenstock

Die Kollektion „Claudia Schiffer by Rodenstock“ ist seit Januar 2014 bei dem Optiker Eures Vertrauens erhältlich. Claudia selbst sagt zu Ihren Brillen-Designs: „Ich bin stolz auf unsere gemeinsame Kollektion, die meine Designideen und das Eyewear Know-how von Rodenstock hervorragend kombiniert.“ Das finden wir auch! Deswegen haben wir hier noch zum Schluss das Claudia Schiffer Video für Euch:

 

Eure Meinung ist uns wichtig. Deswegen die Frage an Euch: Wie findet Ihr die „Claudia Schiffer by Rodenstock“ Kollektion? Welches Modell sagt Euch am meisten zu? Wir freuen uns auf Eure Kommentare! :)

4 4191
shwood

Dass Brillen aus Holz dieses Jahr voll im Trend liegen, ist wohl auch für Euch schon lange kein Geheimnis mehr. Doch wie die Geschichte der Holzbrille anfing und wer der erste Holzbrillen-Hersteller auf dem Markt war,  wissen nur die wenigsten. Deswegen wollen wir Euch heute aufklären. :)

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, genauer gesagt im US-Staat Oregon, leistete die Kult Marke „Shwood“ (zusammengesetzt aus „Stone“ Stein und „Wood“ Holz) im Jahr 2005 Pionierarbeit auf dem Gebiet der Holzbrillen. Auf ihrer Website beschreiben die Shwood Designer ihre Arbeit als „einfaches Experiment mit der Natur“, doch bis heute konnte dem Holzbrillen Hersteller in Sachen Qualität, Ästhetik und Komfort niemand das Wasser reichen.

Damit Ihr einen Einblick erhaltet, wie die präzise Fertigung der Holzbrillen Schritt für Schritt in der hauseigenen Werkstatt in Portland von statten geht, gibt es hier das „Making of Shwood“:

Insbesondere das Thema Nachhaltigkeit spielt für Shwood eine wichtige Rolle. Deswegen werden alle Holzsorten aus kontrollierten Anbaugebieten gewonnen. Besonders beliebt unter den Shwood Sonnenbrillen ist die „WOOD ORIGINALS“-Kollektion, dessen Stil etwas an das Wayfarer-Modell von Ray-Ban erinnert.

shwood_wood_sunglasses_06

Foto: Shwood

Belmont_car

Foto: Shwood

Pendleton_1

Foto: Shwood

Eugene2

Foto: Shwood

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber auch die neuste „Louisville Slugger“-Kollektion für waschechte Baseball-Fans kann sich sehen lassen: Hergestellt aus dem Holz der weltberühmten Baseball-Schläger feiert Shwood somit nicht nur die amerikanische Handwerkskunst sondern gleichzeitg auch das 130-jährigen Jubiläum des Baseballschläger-Hersteller. Einer der einzigartigsten und kreativsten Sonnenbrillen, die wir je gesehen haben. Wunderschön oder was meint Ihr? :)

Doch wer jetzt denkt: Oh schade, dass es die tollen Holzbrillen nur im weit entfernten Amerika gibt, für den haben wir tolle Neuigkeiten. Shwood Brillen gibt es jetzt auch in Deutschland. Unter www.StoneAndWood.de könnt Ihr Euch die trendy US-Kultbrille ab Mai 2014 bestellen und sie zu Eurem Lieblingsaccessoire des Sommers machen. :)