Kontaktlinsen Wissen Archives - Brillen Trends & Themen
Home Kontaktlinsen Wissen

3 2678

Jede Frau wird es kennen, man kommt nach einem langen Arbeitstag nach Hause, will sich einfach nur noch aufs Ohr legen, wenn da nicht noch das tägliche Abschminken bevor stehen würde… .

Das Watte Pad wird mit der Waschlotion getränkt und dann übers Auge gewischt, sodass alle Augen Make-Up Reste beseitigt werden. Doch dann guckt man in den Spiegel und sieht aus wie ein Pandabär mit großen schwarzen Augenringen.
Gerade wasserfeste Mascara und Eyeliner sind besonders hartnäckig und lassen sich nur mit ein wenig Geduld entfernen. Natürlich möchte Frau, dass das Make-Up den ganzen Tag über perfekt sitzt und die Wimpern einen schönen Schwung behalten. Wenn  die Abschminkroutine dann am Abend ansteht, soll es aber auch möglichst schnell voran gehen.

Was es für Tricks und Helferlein beim Abschminken gibt und auf was speziell Kontaktlinsenträgerinnen achten sollten, schauen wir uns heute mal genaur an.

Zunächst einmal solltet Ihr als Kontaktlinsenträgerin auf ein Augen Make-Up achten, das tatsächlich auf dem Auge bleibt und sich möglichst nicht ins Auge verirrt. Sobald Mascara oder bröseliger Lidschatten zwischen Auge und Kontaktlinse gerät, wird nicht nur die Sicht erheblich eingeschränkt, sondern auch der Tragekomfort der Linse. Aus diesem Grund am besten immer zu wasserfesten Make-Up greifen, so hält der Wimpernaufschlag auch automatisch länger.

Abschminken

Beim Abschminken sollte man lieber zu Öl freien Augen Make-Up Entferner greifen, da diese nicht nur sanft zum Auge sind, sondern auch zur Kontaktlinse.
Sollte doch mal was ins Auge gehen und unter die Linse kommen, dann sollte man die Kontaktlinse zeitnah aus dem Auge nehmen und reinigen, um so ein Reizen des Auges zu vermeiden.

Wenn man jedoch ganz auf Nummer Sicher gehen möchte, dann kann man beim Abschminken einfach die Kontaktlinsen herausnehmen.

Eigentlich ist das Abschminken gar nicht so schwer. Sollte aber niemals vernachlässigt werden. Gerade unsere Wimpern erfreuen sich, wenn sie nachts nicht von einer dicken Mascara Schicht umhüllt sind, verkleben und im schlimmsten Falle brechen.
Aus diesem Grund sollte man beim Abschminken auch nie mit dem  in Waschlotion getränkten Watte Pad auf dem Augen Lid und Wimpernkranz hin und her reiben, sondern lieber für einige Sekunden auf dem Auge gedrückt halten. Das ist effektiver und Wimpernschonender.

Kleiner Tipp am Rande: Spezielle Wimpern Öle pflegen die feinen Wimpern und feuchtigkeitsreiche Augen Cremes die feine Haut im Augenbereich.

Ich hoffe, wir konnten Eure Abendroutine mit den kleinen Tipps ein Wenig erleichtern. Falls Ihr noch hilfreiche Abschmink Tipps für uns habt, dann lasst sie doch gerne in den Kommentaren da.

1 1452
farbige kontaktlinsen

Heute ist mir ein Mädchen mit blauen Augen entgegen gekommen. Ihre Augen waren so klar, strahlend und leuchtend, dass sie mich wirklich gefesselt haben. Wie gerne hätte ich so strahlend blaue Augen. Ich habe braune Augen und finde nicht nur die blaue Augenfarbe wunderschön, sondern auch grüne oder graue.
Man will immer das was man nicht haben kann, oder? Genau so, wie ich mir helle Augen wünsche, wünscht sich meine Freundin, die graue Augen hat, das Gegenteil. Sie sagt immer, dass sie nichts auf der Welt schöner findet als „süße Knopfaugen“.

Nun ja, leider kann man sich seine Augen nicht so leicht und schnell färben, wie seine Haare. Aber zum Glück gibt es farbige Kontaktlinsen! Zwar ändert sich die Augenfarbe nicht dauerhaft, aber für eine Weile lässt sich da was machen.

Kontaktlinsen Arten

Es gibt Kontaktlinsen in jeder Form und Farbe. Zum einen gibt es „Fun“-Linsen, die eher für Halloween, Karneval oder andere Motto-Partys geeignet sind. Dann gibt es Kontaktlinsen, die die Pupillen vergrößern oder komplett schwarz aussehen lassen. Das hat ehrlich gesagt etwas Dämonisches an sich.

Die zweite Variante sind die farbigen Kontaktlinsen, die die Augenfarbe auf „natürlicher“ Weise verändern. Es kommt auf die Qualität  und die Farbe der Kontaktlinsen an. Wer sich Kontaktlinsen aus dem Internet für 4€ kauft, muss sich nicht wundern, wieso diese nicht so gut sind. Wer als natürliche Augenfarbe braune Augen hat, dem stehen graue oder auch die haselnussfarbenen Kontaktlinsen.  Auch blaue und grüne Kontaktlinsen würden gut aussehen, jedoch müssen diese stark pigmentiert sein, damit sie sehr natürlich rüber kommen. Generell haben es die Personen mit hellen Augenfarben einfacher mit farbigen Kontaktlinsen „natürlich“ gut aus zusehen.

Kontaktlinsen einsetzen

Wer schön sein will, muss leiden.

Kontaktlinsen tragen ist am Anfang gar nicht so einfach. Das Auge muss sich erstmal an den Fremdkörper gewöhnen. Das Einsetzen ist auch nicht gerade einfach. Aber mit etwas Übung und professioneller Beratung lassen sich diese Probleme beheben.

Als ich mir zum ersten Mal farbige Kontaktlinsen kaufen wollte, bin ich zum Optiker und habe mich von der lieben Dame ausführlich beraten lassen. Empfehlenswert ist es vorher zu recherchieren und dann nochmal zu einem Optiker zu gehen. Nicht jede Kundenberaterin hat Ahnung von dem, was sie verkaufen möchte. Ich selbst habe auch schon einmal schlechte Erfahrungen bei der Beratung beim Kontaktlinsenkauf gemacht.

Kontaktlinsen tragen, kann sehr simpel sein, aber einem auch das Leben erschweren, da es verschiedene Augengrößen gibt. Mit einer Freundin habe ich fast eine Stunde versucht ihr beizubringen wie man die Kontaktlinsen einsetzt und trägt. Funktioniert hat es aber nicht, ihre Augen waren viel zu klein.  Daher empfehle ich wirklich dem, der sie tragen möchte, einen Termin beim Optiker zu machen und es dort auch auszuprobieren. Dort gibt es auch die Möglichkeit, verschiedene Farben auszuprobieren und sich anschließend für die Richtige zu entscheiden.

Wichtig neben der Farbe und der Art und Weise, wie man sie einsetzt, ist auch die Hygiene und die Aufbewahrung. Regelmäßiges Reinigen, Desinfizieren und Aufbewahren mit speziellen Pflegemitteln für die Kontaktlinsen ist Voraussetzung für langfristiges und problemloses Tragen der farbigen Kontaktlinsen.

0 1245
Tipps für Kontaktlinsen im Winter

Beschlagene Brillengläser sind für Brillenträger im Winter ein echtes Problem. Was Ihr dagegen tun könnt, haben wir Euch bereits in einem Artikel erklärt. Doch auch Kontaktlinsenträger haben es nicht leicht. Was Ihr beim Tragen von Kontaktlinsen im Winter beachten solltet, das erfahrt Ihr jetzt.

Kontaktlinsen bei Erkältung

Tipps für Kontaktlinsen im WinterBesonders jetzt in der kalten Jahreszeit ist unser Körper anfällig für Erkältungen. Wenn der Schnupfen, Husten oder gar eine Grippe Euch erwischt hat, ist es empfehlenswert keine Kontaktlinsen zu tragen.

Der Grund: Durch die Hände können Keime und Bakterien leicht ins Auge gelangen und dort eine Bindehaut- oder Hornhautentzündung hervorrufen. Unser Tipp: Während der Erkrankung lieber auf Brille umsteigen! :)

Kontaktlinsen bei trockenen Augen

Tipps für Kontaktlinsen im WinterDurch den ständigen Wechsel zwischen warmer Zimmertemperatur und eisiger Außentemperatur wird nicht nur unsere Haut strapaziert, auch unsere Augen leiden darunter. Vor allem die Kälte und die trockene Heizungsluft führen zu einem Feuchtigkeitsverlust im Auge.

Unser Tipp: Viel blinzeln! Sollte dies nicht ausreichen, können Nachbenetzungstropfen die Lösung sein. Einfach mal in der Apotheke oder beim Optiker nachfragen. Die werden Euch sicherlich gerne beraten.

Kontaktlinsen beim Autofahren

shutterstock_125509607Auch die Heizungsluft beim Autofahren kann zu trockenen Augen und einem unangenehmen Tragegefühl der Kontaktlinsen führen. Das soll nicht bedeutet, dass Ihr ohne Heizung fahren und frieren sollt.

Unser Tipp: Achtet am besten darauf, dass die Lüftung nicht direkt auf Euer Gesicht ausgerichtet ist und habt für den Notfall Eure Brille dabei, falls Ihr während der Fahrt eine Kontaktlinse verlieren solltet.

Unser Fazit

Kontaktlinsen haben gegenüber der Brille im Winter den großen Vorteil, dass sie nicht beschlagen können. Dennoch ist die regelmäßige und richtige Pflege der Kontaktlinsen wichtig, um Eure Augen vor dem Austrocknen oder gar vor Entzündungen zu schützen. Was tragt Ihr in der kalten Jahreszeit lieber, Brille oder Linsen? Wir freuen uns auf Eure Kommentare! :)

0 2654

Dank der Erfindung der Kontaktlinsen, besonders der sogenannten „Fun“ Kontaktlinsen kann das Kostüm von Kopf bis Fuß perfekt abgestimmt werden.
Bevor ihr euch Kontaktlinsen kauft, solltet ihr euch jedoch Gedanken darüber machen, welches Kostüm ihr tragen möchtet. Die klassischen Halloween Kostüme sind Geister, Hexen, Zombies, Vampire oder gruselige Film Figuren.

Kontaktlinsen für Halloween

Damit man auch die Klassiker so real wie möglich aussehen, kann ich euch die passendes Kontaktlinsen zu eurer Verkleidung empfehlen. Es gibt viele verschiedene Kontaktlinsen Farben und Formen. Weiße, rote, giftgrüne, schwarze welche die im Dunkeln leuchten oder auch Katzenaugen und andere Formen, wie Sterne, Spinnennetze und und und…die Auswahl ist tatsächlich enorm.
Die bunten Kontaktlinsen könnt  ihr schon ab 15€  erwerben. Dafür empfehle ich euch seriöse Online Handler oder geht doch einfach mal in Gothik Shop, da werdet ihr bestimmt auch fündig.

Hier in diesem Video zeigt euch die Alycia, wie ihr Kontaktlinsen einsetzen und wieder rausnehmen könnt. Besonders gut in diesem Video finde ich, dass sie auch verschiedene Farben ausprobiert und diese im Video präsentiert. Also schaut es euch an und lasst euch inspirieren.

 

Halloween Make-up

Für ein gelungenes Kostüm reichen jedoch nicht nur die passenden Kontaktlinsen. Nein. Das Make-up muss auch gut aussehen. Ich habe so viele verschiedene Video Tutorials gesehen und konnte mich ehrlich gesagt kaum entscheiden. Ein großes Lob an die YouTuber und Make-up Artisten. Damit ihr auch so ein tolles Make-up nachmachen könnt, solltet ihr nicht am Halloween Abend anfangen. Sondern für den perfekten Auftritt alles richtig planen. 😉

shutterstock_12563225633333 shutterstock_1315067274444444

Tutorials für Anfänger

Tutorials für Fortgeschrittene

Viele von euch haben sicherlich neben der guten und verlässlichen Brille auch noch Kontaktlinsen zu Hause. Oder tragt ihr vielleicht ausschließlich Kontaktlinsen? Es gibt viele Vorteile die die Linsen mit sich bringen. Zum einen sind sie komfortabel, anpassungsfähig und vor allem unsichtbar. Aber auch bei den Kontaktlinsen gibt es unterschiedliche Variationen: Tages-, Wochen- oder Monatslinsen. Da kann man glatt die Übersichicht verlieren… Hier haben wir einige Vor- und Nachteile zum Thema Kontaktlinsen für euch aufgelistet.

Die Tageslinse

Gerade für diejenigen, die Kontaktlinsen nur gelegentlich tragen ist die Tageslinse sehr gut geeignet. Je nach Linse kann man sie etwa 8 bis 12 Stunden tragen. Sie eignet sich aber auch super, falls ihr oft in Eile seid und nicht wirklich Zeit für das Reinigen und Desinfizieren habt. Ihr könnt nämlich jeden Tag eine frische Linse aus dem Blister nehmen und somit Keime in den Augen vermeiden.
Falls ihr viel Sport treibt, dann ist die Tageslinse sicherlich auch was für euch – einfach einsetzen und los geht’s. Auch im Urlaub sind sie vorteilhaft, denn durch den niedrigen Preis ist es nicht ganz so schlimm falls mal eine verloren geht :) Allerdings rechnet sich das natürlich nur, wenn ihr die Tageslinsen nur gelegentlich tragt, denn hochgerechnet sind sonst die Wochen- oder Monatslinsen günstiger!

Die Wochenlinse

Der Wecker klingelt und ihr bleibt lieber noch ein bisschen im Bett? Meistens wird morgens die Zeit dann ja doch ein wenig knapp. Warum dann nicht auf Wochenlinsen umsteigen? Sie können bis zu 2 Wochen lang getragen werden, falls ihr sie ununterbrochen tragen wollt (also nicht über Nacht rausnehmt), halbiert sich die Tragedauer. Sie sind zwar deutlich kurzlebiger als Monatslinsen, sind aber dafür wirklich extrem angenehm zu tragen! Durch Materialen wie zum Beispiel das Silikon-Hydrogel ist eine optimale Sauerstoffversorgung und gleichzeitig ein geringer Feuchtigkeitsverlust gewährleistet. Also auch was für euch, falls ihr unter trockenen Augen leidet.

Die Monatslinse

Etwa vier Wochen könnt ihr die Monatslinsen tragen, danach solltet ihr sie aber entsorgen. Denn sonst setzen sich Ablagerungen an der Linse fest, die Augenkrankheiten hervorrufen könnten. Die Monatslinse eignet sich vor allem für diejenigen unter euch, die wirklich lieber zu Kontaktlinsen als zur Brille greifen und diese somit sehr oft tragen. Meistens sind auch die Monatslinsen aus Silikon-Hydrogel, was sie besonders sanft und gut verträglich macht. Achtung: Nichts für Hygiene Muffel! Die Monatslinsen brauchen viel Pflege, sie müssen jeden Abend gründlich gereinigt werden und hygienisch aufbewahrt werden.

Kontaktlinse

Fazit

Abschließend ist es nicht genau zu sagen, welche Linse am besten ist. Jede Linse erfüllt andere Bedürfnisse, die auf eure abgestimmt sein müssen, damit ihr viel Spaß und wenig Probleme mit ihr habt. Wichtig ist es, den Augen auch mal eine Atempause zu geben und hin und wieder zur Brille zu greifen, damit sich die Augen beruhigen können.

Bei manchen wird die Sehschwäche durch eine Hornhautverkrümmung verstärkt. Wenn diese stark ausgeprägt ist, dann wirkt sich das natürlich auch auf die Wahl der Kontaktlinsen aus. Denn sowie der Schliff der Brillengläser, müssen auch die Linsen geformt werden, sodass sie die Verkrümmung korrigieren. Fest steht: Egal ob mit oder ohne Hornhautverkrümmung, falls ihr über Kontaktlinsen nachdenkt, solltet ihr euch in jedem Fall ausgiebig von einem Optiker oder einem Augenarzt beraten lassen.