Home Brillen Wissen Kontaktlinsen – Tages-, Wochen- oder Monatslinsen?

Kontaktlinsen – Tages-, Wochen- oder Monatslinsen?

Viele von euch haben sicherlich neben der guten und verlässlichen Brille auch noch Kontaktlinsen zu Hause. Oder tragt ihr vielleicht ausschließlich Kontaktlinsen? Es gibt viele Vorteile die die Linsen mit sich bringen. Zum einen sind sie komfortabel, anpassungsfähig und vor allem unsichtbar. Aber auch bei den Kontaktlinsen gibt es unterschiedliche Variationen: Tages-, Wochen- oder Monatslinsen. Da kann man glatt die Übersichicht verlieren… Hier haben wir einige Vor- und Nachteile zum Thema Kontaktlinsen für euch aufgelistet.

Die Tageslinse

Gerade für diejenigen, die Kontaktlinsen nur gelegentlich tragen ist die Tageslinse sehr gut geeignet. Je nach Linse kann man sie etwa 8 bis 12 Stunden tragen. Sie eignet sich aber auch super, falls ihr oft in Eile seid und nicht wirklich Zeit für das Reinigen und Desinfizieren habt. Ihr könnt nämlich jeden Tag eine frische Linse aus dem Blister nehmen und somit Keime in den Augen vermeiden.
Falls ihr viel Sport treibt, dann ist die Tageslinse sicherlich auch was für euch – einfach einsetzen und los geht’s. Auch im Urlaub sind sie vorteilhaft, denn durch den niedrigen Preis ist es nicht ganz so schlimm falls mal eine verloren geht :) Allerdings rechnet sich das natürlich nur, wenn ihr die Tageslinsen nur gelegentlich tragt, denn hochgerechnet sind sonst die Wochen- oder Monatslinsen günstiger!

Die Wochenlinse

Der Wecker klingelt und ihr bleibt lieber noch ein bisschen im Bett? Meistens wird morgens die Zeit dann ja doch ein wenig knapp. Warum dann nicht auf Wochenlinsen umsteigen? Sie können bis zu 2 Wochen lang getragen werden, falls ihr sie ununterbrochen tragen wollt (also nicht über Nacht rausnehmt), halbiert sich die Tragedauer. Sie sind zwar deutlich kurzlebiger als Monatslinsen, sind aber dafür wirklich extrem angenehm zu tragen! Durch Materialen wie zum Beispiel das Silikon-Hydrogel ist eine optimale Sauerstoffversorgung und gleichzeitig ein geringer Feuchtigkeitsverlust gewährleistet. Also auch was für euch, falls ihr unter trockenen Augen leidet.

Die Monatslinse

Etwa vier Wochen könnt ihr die Monatslinsen tragen, danach solltet ihr sie aber entsorgen. Denn sonst setzen sich Ablagerungen an der Linse fest, die Augenkrankheiten hervorrufen könnten. Die Monatslinse eignet sich vor allem für diejenigen unter euch, die wirklich lieber zu Kontaktlinsen als zur Brille greifen und diese somit sehr oft tragen. Meistens sind auch die Monatslinsen aus Silikon-Hydrogel, was sie besonders sanft und gut verträglich macht. Achtung: Nichts für Hygiene Muffel! Die Monatslinsen brauchen viel Pflege, sie müssen jeden Abend gründlich gereinigt werden und hygienisch aufbewahrt werden.

Kontaktlinse

Fazit

Abschließend ist es nicht genau zu sagen, welche Linse am besten ist. Jede Linse erfüllt andere Bedürfnisse, die auf eure abgestimmt sein müssen, damit ihr viel Spaß und wenig Probleme mit ihr habt. Wichtig ist es, den Augen auch mal eine Atempause zu geben und hin und wieder zur Brille zu greifen, damit sich die Augen beruhigen können.

Bei manchen wird die Sehschwäche durch eine Hornhautverkrümmung verstärkt. Wenn diese stark ausgeprägt ist, dann wirkt sich das natürlich auch auf die Wahl der Kontaktlinsen aus. Denn sowie der Schliff der Brillengläser, müssen auch die Linsen geformt werden, sodass sie die Verkrümmung korrigieren. Fest steht: Egal ob mit oder ohne Hornhautverkrümmung, falls ihr über Kontaktlinsen nachdenkt, solltet ihr euch in jedem Fall ausgiebig von einem Optiker oder einem Augenarzt beraten lassen.

ähnliche Artikel

4 Kommentare

hinterlasse einen Kommentar