Home Brillen Wissen Lobeshymne auf die Brille

Lobeshymne auf die Brille

0 1382

Es wird Zeit der Brille für ihre Dienste zu danken. Hier also die kleine Lobeshymne auf die Brille. Stimmt mit ein in das Loblied!

Liebe Brille,

du hast einen seltsamen Humor. Jeden Tag spielst du das gleiche Spielchen mit mir. Ich suche dich, während du bereits auf meiner Nase Platz genommen hast. Einige Leute behaupten deshalb, mit dir sei es wie mit dem Glück: Man sucht euch und hat euch doch schon auf der Nase.

Und es ist wahr: Du versüßt mir den Alltag mit Scharfsinn und Klarheit. Sobald ich dich bei mir habe, fühle ich mich selbstsicherer. Ich kann ein Buch lesen ohne die Augen zusammenkneifen zu müssen. Ich kann über die Straße gehen, ohne von einem der rasend schnellen Fahrräder umgefahren zu werden. Ich erkenne meinen Freund und küsse nicht ausversehen den falschen. Und kommt die Sonne raus, versüßt du mir ihre Strahlen durch deinen Schutz.

Du gibst mir aber auch die Möglichkeit wandlungsfähig zu sein. Durch dich werde ich zum Nerd. Ich kann aber auch die brave Sekretärin spielen oder mich im nullkommanix zum Hipster verwandeln.

Aber was rede ich da überhaupt. Ohne dich wäre ich blind wie ein Maulwurf. Mit dir habe ich Augen wie ein Lux. Allein deshalb wird es Zeit, dass ich dir danke. Deshalb: Ein Hoch auf dich, liebe Brille!

PS: Hin und wieder könntest du mich dran erinnern, dass du noch in deinem Versteck auf meiner Nase sitzt. Dann müsstest du nicht ständig mit mir duschen gehen.

keine Kommentare

hinterlasse einen Kommentar