Holzbrille Archives - Brillen Trends & Themen
Home Tags Artikel mit den Tags "Holzbrille"

Holzbrille

0 1667

Brillen mit einer Metall oder Kunststoff-Fassung sind von gestern! Natürliche Materialien regieren 2015 die Welt der Brillen. Eine einzigartige Kombination aus Holz und Stein kreiert der Label ROLF Spectacles, Gewinner des German Design Award 2015.

Das Label mit Sitz in den Tiroler Alpen versucht uns die Natur auf die Nase zu drücken. Mit Erfolg! Seit dem ersten Prototypen, der auf der Opti 2009 vorgestellt wurde, hat sich Design und Form stets verbessert. Die handgefertigten Brillen sind leicht und lassen die natürlichen Materialien zur Geltung kommen. Verschiedene Holz und Steintypen kommen zum Tragen. Als Inspiration dienen den Designern Oldtimer, die eine weitere Leidenschaft neben den Brillen darstellen.

ROLF Spectacles | finest natural eyewear

ROLF Spectacles | evolved collectionmykita_maison_margiela_sun_mmdual003_nude_black lady gaga

Brillen aus Stein

ROLF Spectacles verwendet viel Zeit für die Forschung- und Entwicklung. 2013 brachte das Label schließlich die erste Brille aus Stein auf den Markt. Obwohl das Label mit Holz-Brillen startete, gibt es inzwischen in jeder Kollektion ein Modell aus Stein. Dabei ist nicht die gesamte Brille aus Stein. Das Material wäre zu schwer, würde zu wenig Komfort bieten und wäre zu zerbrechlich. Es musste also eine Technik her, Stein und Holz zu kombinieren. Das gelingt durch ein spezielles Verfahren, bei dem die Holz-Brille mit einer dünnen Schicht Stein überzogen wird.

Eine weitere Besonderheit: Die sonst so unschönen Schrauben an den Gelenken sucht man bei ROLF Spectacles Brillen vergeblich. Die Brillen kommen ganz ohne Metall aus.

6 3944
Brillentrends 2015

Neues Jahr, neues Glas. Wir öffnen unsere Schmuckschatulle und verraten euch mit welchen Brillen-Modellen ihr dieses Jahr im Trend liegt.

shutterstock_187543703Retro-Modelle

Aus Alt mach Neu. Retro-Modelle sind auch 2015 angesagt. Vermehrt sind Cat Eye-Brillen auf den Straßen zu entdecken. Die Form stammt ursprünglich aus den 50er Jahren und war bereits im letzten Sommer als Sonnenbrille sehr beliebt. Jetzt schafft die Cat Eye-Brille den Sprung in unseren Alltag und ist sogar als Form für Gleitsichtbrillen geeignet. Für Männer eignet sich nach wie vor die Nerdbrille. Sie ist inzwischen ein echter Evergreen.

Materialmix

Brillen aus Metall und Plastik kennen wir bereits. Anfang des Jahres haben wir euch die neuen Holzbrillen vorgestellt. Für diejenigen, die sich nicht entscheiden können, gibt es jetzt Brillen, die mehrere Materialien kombinieren. Was wir als Materialmix in unserem Kleiderschrank kennen, hält jetzt auch Einzug in unsere Brillenetuis.

Farbe bekennen

2015 müsst ihr euch etwas trauen. Brillen in schwarz kennt jeder und besitzt jeder. Wie wäre es mit etwas mehr Farbe? Neon-Farben und Beeren-Töne stehen im Fokus der diesjährigen Brillentrends. Besonders praktisch: Die Wechselbügelbrillen. So könnt ihr auch sicher sein, dass die Farbe der Brille jeden Tag zu eurem Outfit passt.

Gegensätze ziehen sich an

Große Brillengestelle mit einem dicken Rahmen kennen wir inzwischen seit Jahren. Neu ist die Kombination aus großen Gestellen und feinen Rahmen. Während wir die Größe der Modelle beibehalten, wird der Rahmen immer kleiner und filigraner. Bei einigen Modellen verschwindet er sogar ganz.

Recyclingshutterstock_144050605

Öko ist überall. Öko im Supermarkt, Öko im Bekleidungsladen und jetzt gibt es auch Öko für eure Augen. Die Brillen-Modelle von Spex Wax verwerten alte Schallplatten zu modernen Gestellen. Die Brillenetuis werden aus dazugehörigen Plattencovern angefertigt. Mit Recycling-Brillen unterstützt ihr nachhaltige Labels und gehört zu den Trendsettern 2015.

Welcher Trend gefällt euch? Werdet ihr euch ein neues Modell zulegen oder eurem Liebling von 2014 treu bleiben?

1 2456
Wood Fellas Brille

Wer vor zwei Wochen auf der opti 2015 – die internationale Messe für Optik und Design in München war, der weiß, dass Holzbrillen auch in diesem Jahr wieder voll im Trend sind. Ein Holzbrillen-Label ist uns dabei auf der Messe ganz besonders aufgefallen und dieses möchten wir Euch heute präsentieren. Darf ich vorstellen? Wood Fellas!

Wood Fellas Kollektion

Foto: Pressematerial Wood Fellas

Das Label „Wood Fellas“, gegründet von Jan Priepke und Stefan Muckenhirn, ist bekannt für seine handgemachten Holz-Accessoires wie Armreifen und Ketten. Doch seit Kurzem fertigen die Münchner Designer auch Brillen-Unikate aus edlem Echtholz an. Frei nach dem Motto „We wood!“ vereinen sie die bayrische Natürlichkeit und das urbane Lebensgefühl ihrer Heimatstadt und setzten diese Inspiration in ihren Brillen- und Sonnenbrillen Kollektionen um.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Neben der klassischen Maserung und Holzton-Optik setzt ihre neue Frühjahrskollektion, die ab März 2015 erhältlich ist, vor allem auf Farb-Akzente wie farbliche Verspiegelungen oder auch mehrfarbige Holzgestelle. Hier gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack:

wood fellas brille

Foto: Pressematerial Wood Fellas

Unser Fazit

Die coolen Wood Fellas-Modelle lassen sich aufgrund ihres zeitlosen Wayfarer-Designs hervorragend zu zahlreichen Stylings kombinieren. Ob zum Dirndl, zum Skater Outfit oder zum Schwarz-Weiß Trend, die extravaganten Holzbrillen machen Euch auf jeden Fall zum Hingucker. Wer nun Lust bekommen hat, sich für die kommende Saison eine stylische Sonnenbrille aus Holz zu kaufen, der kann gerne mal hier im Online-Shop gucken gehen. Viel Spaß beim Stöbern! :)

1 2060
stadtholz

Holzbrillen sind DER Brillen-Trend schlechthin. Sie sehen nicht nur stylisch aus, sondern sind auch echte Unikate, da jedes Modell von Hand gefertigt wird. Dass der Holzbrillentrend seinen Ursprung in den USA hat, haben wir Euch bereits in unserem Shwood“-Artikel erklärt. Deswegen wollen wir nun einen Blick auf die deutschen Holzbrillen Labels werfen. Den Anfang macht heute Stadtholz.

Das Label „Stadtholz“ wurde Anfang 2013 von den beiden Sonnenbrillen-Fetischisten Chris Puzik und Tobias Martin gegründet. Das Besondere an ihren Brillen: Sie werden weder geklebt noch verleimt und bestehen zu 100 % aus massivem Holz. Damit sich die Holzsonnenbrillen dennoch an jede Nase anpassen können, sind sie mit einem hochwertigen Federschanier ausgestattet.

stadtholz brille

Foto: Stadtholz

Neben den verschiedenen Holzsorten wie beispielsweise Ahornholz, Ebenholz, Buchenholz, Zebranoholz oder Rosenholz könnt Ihr auch zwischen verschiedenen Brillenformen wie „Prenzlberg“, „Ehrenfeld“ oder „Schwabing“ wählen. Den Mädels unter Euch empfehle ich das rundliche Cat-Eye-Modell „Schwabing aus Rosenholz“. Für die sportliche Männerwelt ist das lässige Wayfarer-Modell „Ehrenfeld aus Zebranoholz“ bestens geeignet.

Stadtholz

Foto: Stadtholz Schwabing aus Rosenholz

Stadtholz

Foto: Stadtholz Ehrenfeld aus Zebranoholz

Mit ihrer neuen Holzbrillen-Kollektion 2014 wollen die beiden Stadtholz-Gründer den Markt revolutionieren. Dafür haben sie nach 4 Jahren Entwicklung sogar ein neues Brillen-Label gegründet. Unter den Namen „Stykki“ sind die neuen Modelle erhältlich. Auch diese Sonnenbrillen bestehen wieder zu 100 % aus Holz. Außerdem wird das Gestell aus 3 Lagen Holz hergestellt, sodass die Brillen nicht nur sehr leicht sondern auch extrem robust und flexibel sind.

stykki

Foto: Stykki

Mein Fazit: Die Holzsonnenbrillen von Stadtholz sind optisch ein echtes Highlight. Eben ein echtes Stück Natur auf der Nase. Was haltet Ihr von dem Holzbrillentrend? Habt Ihr eine? Wir freuen uns auf Eure Meinung dazu.

4 4171
shwood

Dass Brillen aus Holz dieses Jahr voll im Trend liegen, ist wohl auch für Euch schon lange kein Geheimnis mehr. Doch wie die Geschichte der Holzbrille anfing und wer der erste Holzbrillen-Hersteller auf dem Markt war,  wissen nur die wenigsten. Deswegen wollen wir Euch heute aufklären. :)

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, genauer gesagt im US-Staat Oregon, leistete die Kult Marke „Shwood“ (zusammengesetzt aus „Stone“ Stein und „Wood“ Holz) im Jahr 2005 Pionierarbeit auf dem Gebiet der Holzbrillen. Auf ihrer Website beschreiben die Shwood Designer ihre Arbeit als „einfaches Experiment mit der Natur“, doch bis heute konnte dem Holzbrillen Hersteller in Sachen Qualität, Ästhetik und Komfort niemand das Wasser reichen.

Damit Ihr einen Einblick erhaltet, wie die präzise Fertigung der Holzbrillen Schritt für Schritt in der hauseigenen Werkstatt in Portland von statten geht, gibt es hier das „Making of Shwood“:

Insbesondere das Thema Nachhaltigkeit spielt für Shwood eine wichtige Rolle. Deswegen werden alle Holzsorten aus kontrollierten Anbaugebieten gewonnen. Besonders beliebt unter den Shwood Sonnenbrillen ist die „WOOD ORIGINALS“-Kollektion, dessen Stil etwas an das Wayfarer-Modell von Ray-Ban erinnert.

shwood_wood_sunglasses_06

Foto: Shwood

Belmont_car

Foto: Shwood

Pendleton_1

Foto: Shwood

Eugene2

Foto: Shwood

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber auch die neuste „Louisville Slugger“-Kollektion für waschechte Baseball-Fans kann sich sehen lassen: Hergestellt aus dem Holz der weltberühmten Baseball-Schläger feiert Shwood somit nicht nur die amerikanische Handwerkskunst sondern gleichzeitg auch das 130-jährigen Jubiläum des Baseballschläger-Hersteller. Einer der einzigartigsten und kreativsten Sonnenbrillen, die wir je gesehen haben. Wunderschön oder was meint Ihr? :)

Doch wer jetzt denkt: Oh schade, dass es die tollen Holzbrillen nur im weit entfernten Amerika gibt, für den haben wir tolle Neuigkeiten. Shwood Brillen gibt es jetzt auch in Deutschland. Unter www.StoneAndWood.de könnt Ihr Euch die trendy US-Kultbrille ab Mai 2014 bestellen und sie zu Eurem Lieblingsaccessoire des Sommers machen. :)