Brillen Lexikon Archives - Brillen Trends & Themen
Home Brillen Lexikon

0 2046
nylorbrille

Auch wenn 2015 die Brillen Trends eher den Fokus auf natürliche Materialien legen, sollte man auch vergessen Brillenklassikern wie beispielsweise der Nylorbrille Aufmerksamkeit zu schenken.

Die Nylorbrille ist wohl für die meisten von Euch als die filigrane Brille mit Halbrand bekannt.
Das besondere an dem schlichten, aber nicht zu unterschätzenden täglichen Begleiter ist, dass das Brillenglas nur am oberen Rand eine wirkliche Fassung hat. Der untere Glasrand wird dagegen von einem scheinbar unsichtbaren Nylorfaden gehalten.
Der wohl größte Vorteil an Nylorbrillen ist ihre Leichtigkeit. Die Brillen mit Halbrand sind viel leichter, als Brillen mit einem kompletten Rahmen.
Neben dem Komfort liegt ein weiterer Vorteil in der Optik. Durch die filigrane Form der Halbrandbrillen wirken sie nicht so wuchtig wie beispielhaft Nerdbrillen mit dunklen Rahmen. Aus diesem Grund greifen wohl besonders gerne Frauen und Männer mit einem schmalen oder zierlichen Gesicht zur weniger auffallenden Brille.
Generell sollte der obere Rahmen im besten  Falle mit den Augenbrauen abschließen, sodass sich die Brille ans Gesicht angleicht.

Da die Nylorbrille zu der weniger auffälligen und schlichten Art von Brille gehört, eignet sie sich besonders gut für Brillenneulinge und für jene, die nicht so gern durch eine auffällige Brille auffallen möchten.

nylorbrille

0 1880

Nachdem wir euch in der vergangenen Woche die aktuellen Brillentrends präsentiert haben, ziehen wir heute ein Resümee der letzten 100 Jahre der Geschichte der Brille. Wir starten in den 20er Jahren und ihr werdet sehen, dass in der Mode tatsächlich alles wiederkommt.

Bis 1940

Die erste Brille wurde im 13. Jahrhundert in der Toskana erfunden. Als modisches Accessoire wurde sie aber erst in den 20er Jahren entdeckt. Besonderes Merkmal dieser Zeit waren der Schlüsselhochsteg oder der W-Steg. Besonders beliebt waren die kreisrunden Gläser der Nickelbrille, die ein Comeback in den 70er Jahren feierten.

Die 50er

In den 50er Jahren wurden die Brillen immer auffälliger und markanter. Der Rahmen wurde dicker und extravaganter. Merkmal bei Brillen für Frauen ist die geschwungene Form, die an einen Schmetterling erinnert und schließlich in der Variante der Cat-Eye Brille ihren Höhepunkt fand.

Die 60er

In den 60ern weichen die schwungvollen Formen den eckigen Rahmen. Die Hornbrille ist das neue Must-Have. Heute ist die Hornbrille wieder sehr beliebt und wird unter dem Namen Nerdbrille als Accessoire verkauft.

Die 70er

Pilot nennt sich DAS neue Modell unter den Brillen. Ein feines Gestell – meist aus Metall – und ein Doppelsteg sind Merkmal der umstrittenen Mode. Angeblich wird die Brille häufig im Rotlicht-Milieu getragen. Neben der Pilotenbrille erlebt die Nickelbrille ein Comeback und wird von Kultikone John Lennon getragen.

Die 80er

In den 80ern gilt: Hauptsache auffällig! Alle bisherigen Brillentrends sind auf den Straßen vertreten. Besonders beliebt sind dicke Rahmen und knallige Farben.

Die 90er

Das komplette Gegenteil zu den 80ern sind die 90er. Brillen sollen hier möglichst unauffällig sein. Durchsichtige Modelle sind der neuste Trend. Auch Brauntöne und andere Natur-Farben locken die Käufer an.

In welche Zeit wünscht ihr euch zurück? Welches Modell würdet ihr gerne tragen? Für alle, die es lieber modern mögen findet ihr hier übrigens die aktuellen Trends.

1 1673
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Vor einigen Wochen haben wir unsere Serie „Brillen im Film“ mit der Wayfarer Brille in Blues Brothers angefangen. Heute möchte ich Euch meinen Lieblingsfilm vorstellen: Harry Potter.

Einige werden jetzt stöhnen, die anderen werden jubeln. Denn bei dem Thema „Harry Potter“ gehen die Meinungen weit auseinander. Ich gehöre zu denjenigen, die die Romane von Joanne K- Rowling regelrecht verschlungen haben. Nach dem siebenteiligen Lesevergnügung war meine Spannung auf die Verfilmung umso größer. So begleitete mich der Junge mit der Nickelbrille und seine magische Welt jahrelang durch meine Jugend.

Der anfängliche „Fantasiefilm für Kinder“ wurde mit zunehmender Fortsetzungen immer mehr zum blutigen Thriller. Doch obwohl sich der pubertierende Zauberjunge zum mutigen Kämpfer gegen das Böse wurde, ist eines ist stets gleich geblieben: Die Narbe auf der Stirn und die typische Nickelbrille.

Wusstet Ihr, dass Daniel Radcliffe bis zur letzten Klappe der „Harry Potter“-Reihe insgesamt 160 Nickelbrillen „verbraucht“ hat? Ganz schön viel oder? Außerdem wird in der Klatschpresse berichtet, dass der damals 11-jährige Schauspieler erst allergisch auf die Brille reagiert hat. Zum Glück hat es ihn nicht daran gehindert, weiter zu drehen.

Übrigens ist das Brillen-Modell aus den 70er Jahren heute wieder voll im Trend. Egal ob Ihr Euch für die Hippie-Sonnenbrille oder das klassische Sehbrille im John Lennon Style entscheidet, in jedem Fall solltet Ihr ein Modell wählen, die zu Eurer Gesichtsform und Augenfarbe passt.

Mein Fazit: Harry Potter ohne Nickelbrille? Für mich unvorstellbar! Und für Euch? Seid Ihr auch Harry Potter Fan? Oder habt sogar eine Harry Potter Brille zu Hause? Dann freue ich mich auf Eure Kommentare.

0 4087

Die Geschichte der Lorgnettes geht bis in das 13. Jahrhundert zurück. Ihre sogenannten Vorfahren waren die sogenannten Nietbrillen. Mit dem Tragen der Lorgnette verbindet man viel Stil, Klasse und Vintage. Die Lorgnettes haben einen Griff mit diesem hält man die Sehhilfe an das Gesicht. Viele haben auch eine Kette, sodass dieses Prachtstück simpel am Hals getragen werden kann.
Da Vintage Mode sehr begehrt wird, ist auch eine Lorgnette ein wunderschönes Accessoire, um nicht nur bei der Oper gut aus zu sehen, sondern auch damit das Outfit vollkommen ist.

il_570xN.285441882

Die antiken Prachtstücke mit wunderschönen Verzierungen im Jugendstil Design sind nicht gerade günstig.
Jedoch findet ihr auf ebay und anderen Online Shops, günstigere Varianten. Und bei BronzeSmith bekommt ihr sogar wunderschöne spezial Anfertigungen.

Weitere Varianten, welche moderner gestaltet und auch kostengünstiger sind, wie z.B. aus Kunststoff, könnt ihr im Internet finden.

Sehr spielerisch und elegant haben sich die Künstler auf ihren Werken verewigt.

2 6307
panto brille

Wer Johnny Depp kennt, dem ist  auch sein exzentrischer und mutiger Geschmack im Bereich Mode und Style nicht unbekannt. Mit Charme, einer gewissen Gelassenheit und Extravaganz schafft es der Hollywoodstar, sich von sämtlichen Linsen ablichten und in zahlreichen Magazinen abdrucken zu lassen – ob es Taktik oder Zufall ist, das sei dahingestellt.
Typische Merkmale um den „Depp“-Style nachzuahmen, sind lässige Jeanshosen, Blazer mit Mustermixen, eine Kopfbedeckung; egal ob Hut, Kappe oder Basken Mütze und die markante und nicht zu übersehbare Panto Brille.

Aus eher praktischen Gründen wurde die Panto Brille schon in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts getragen. Sie gilt als praktischer Wegbegleiter mit großem Blickfeld, das sich – unten rund und oben oval geformt – perfekt an die Augenhöhlen eines jeden Gesichtes anpasst. Demnach ist es auch naheliegend, dass der Begriff „panto“, der aus dem Griechischen stammt, übersetzt so viel wie alles, gesamt, völlig & überall bedeutet.

Neben dem klassischen und schicken Modell in schwarz, dunkelblau oder braun, gibt es auch allerhand Panto Brillen, die mit Retromustern kunstvoll verziert sind oder ganz schlichte und weniger auffällige Modelle aus Metall.
Die altbewährteste und wohl auch die Variante, die den größten Blickfang sichert, ist ein Modell, wie es auch beim US- amerikanischen Komiker und Filmregisseur Woody Allen auf der Nase zu finden ist: ein klassisch schwarzes mit einer Schildplatt-Struktur.

panto brille

panto brille

 

 

 

 

 

 

Die runde Brille, die nach dem Motto sehen und gesehen werden getragen wird, ist nicht nur bei den Hollywoodstars ein fester Bestandteil ihres Outfits, sondern wird auch oft in Zusammenhang mit Studenten oder Künstlern gebracht.

Mit der Panto Brille hat man nicht nur eine gute und hilfreiche Sehhilfe oder eine schützende Sonnenbrille  auf der Nase, sondern gleichzeitig auch ein kultiges immer wiederkehrendes Vintage Accessoire, das garantiert für auffällige Blicke sorgt!

Wie findet Ihr den auffälligen Klassiker aus den 40er Jahren?

3 3447
B wie Browline-Brillen

Ob die Panto-Brille aus den 40ern, die Cateye-Brillen aus den 60ern oder die Piloten-Brille aus den 70ern – der Retro Brillen Stil ist mehr gefragt denn je. Doch halt! Ein bestimmtes Jahrzehnt der Sonnenbrillen-Trends haben wir vergessen: Die 50er! Das wollen wir heute nachholen – mit den Browline Sonnenbrillen.

Browline Stile aus den 50ern

Das Einzigartige an den Browline-Stil ist, wie der Name schon erraten lässt, die charakteristische obere Rahmenform, die dicke Augenbrauen darstellen soll. Dieser extravagante Stil war in der Mode der Fünfziger heiß begehrt. Vor allem aber erlangten die Browline-Brillen ihre Bekanntheit durch berühmte Persönlichkeiten wie Malcom X und Colonel Sanders.

Auch heute noch liegt der Browline Stil voll im Trend. Große Designer Marken wie beispielsweise Ray Ban, Tom Ford und Prada haben die Browline Brille in ihrer aktuellen Sonnenbrillen-Kollektion. Wir haben Euch die coolsten Browline-Modelle hier mal zusammengestellt:

browline brille

 

 

1.      Tom Ford HENRY FT 248

 

2.      CLUBMASTER RB3016 – 1145/05

 

3.      Super Lucia Summer Safari

 

4.      PRADA SPR 08QS

 

5.      Spy Bleecker

 

6.      OAKLEY Rsvp OO 9204 03

 

 

Unser Brillen Fazit

Die Browline-Brille ist für jede Gesichtsform gut geeignet, man muss die außergewöhnlichen Rahmen nur mögen. Was meint Ihr zu unserer Browline-Auswahl. Welches Modell sagt Euch am meisten zu?

0 1342

Das Wort Vintage wird wahrscheinlich jedem von euch ein Begriff sein. Vintage ist zeitlos angesagt. Klassische Muster, elegant, stilvoll Schnitte oder auch sehr ausgefallene Designs sind Eigentschaften aus dem Vintagezeitalter.

Die Vintage Mode kommt aus der Zeit von 1920er bis 1960er. Wusstet ihr dass man Möbel oder Kleidung nur als Vintage bezeichnet, wenn das Design aus den Jahren zwischen 1920 und 1960 kommt ?
Alles was nach 1960 produziert wurde, ist Retro!

Moss Lipow ist einer der Brillen Designer im heutigen Zeitalter. Mit seinem Buch  „The Eyewear Book“ hat 500 Jahre Brillengeschichte zusammengefasst.

Brillen sind sein Leben aber auch für Vintage spielt eine große Rolle in seinem Leben. Er hat eine Sammlung von 3000 vintage und antiken Brillen über eine Zeitpanne von 5 Jahrzenten! Also wenn einer Ahnung von Brillen hat, dann ist es Moss Lipow!

Was haltet ihr von Vintage Mode?
Ich persönlich liebe die schwarz-weiß Muster und die klassichen Kleider, die an der Taille enger sind und die weibliche figur der Frau wundervoll betonen.

 

4 2665
Wayfarer

Ob Madonna, Andy Warhol oder Micheal Jackson, alle lieben sie, alle tragen sie – die Wayfarer Sonnenbrille. Doch was macht dieses Modell so besonders und berühmt? Dieser Frage wollen wir heute in unserem Brillen Lexikon auf den Grund gehen.

Wayfarer: Die Geschichte der Kultbrille

Nachdem die Kultmarke „Ray Ban“ in den 30er Jahren mit der weltweit beliebten Aviator“-Pilotenbrille seine Erfolgsgeschichte begann, folgte im Jahr 1952 Kultbrille Nummer zwei: Das Wayfarer-Modell (zu Deutsch: Reisender). Von dem Designer Raymond Stegeman erfunden, läutete die trapezförmige Form eine neue Brillen-Ära ein. Denn zum ersten Mal wurden statt den dünnen Metallrahmen die Bügel aus Kunststoff hergestellt.

Mit seiner schlichten Eleganz fand die individuelle Form schnell Anklang bei der Prominenz und wurde besonders gerne von Hollywood Stars, Musikern und Künstlern wie James Dean, Audrey Hepburn und Marilyn Monroe getragen.

Auch heutzutage ist der Ray Ban Klassiker noch ein absolutes Must-Have für den Sommer. Deswegen haben wir Euch hier die neusten Wayfarer Modelle und Designs zusammengestellt:

wayfarer1. RB2140 – 6060/3F | ORIGINAL WAYFARER ICE POP

 

2. RB2140 – 6062/85 | ORIGINAL WAYFARER URBAN CAMOUFLAGE

 

3. RB2132 – 875 | NEW WAYFARER

 

4. RB2140 – 902/57 | ORIGINAL WAYFARER

 

5. RB4105 – 6021/19 | WAYFARER FOLDING

 

6. RB2140-7 – 1107/96 | ORIGINAL WAYFARER BLOCKS DANCERS

 

Steht mir die Wayfarer Brille?

Ob in schlichten Schwarz, zweifarbig oder gemustert, das Wayfarer Modell ist definitiv ein zeitloser Klassiker und kann sowohl von Frauen als auch von Männern getragen werden. Außerdem bietet sie einen hohen Tragekomfort und kann auf Grund der breiten Designpalette individuell nach Euren Geschmack gestaltet werden. Was meint Ihr? Hat die Ray Ban Wayfarer Potenzial Eure Lieblingssonnenbrille 2014 zu werden? :)

0 2284
platzhalter_brille

Kaum eine andere Sängerin ist so auffällig wie diese Frau. Die einen nennen sie verrückt, die anderen sehen sie als lebendes Kunstwerk.

Sie selbst hat sich schon immer für der Kunst und Musik interessiert.  Ihr echter Name ist Stefani Joanne Angelina Germanotta und sie ist 1986 nördlich von Manhattan geboren. Schon früh erkannten ihre Eltern, dass sie musikalisches Talent besitzt und förderten dies mit Klavier und Gesangunterricht.
Schon mit 17 Jahren fing Stefani an der New York University Tisch School of Modern Arts zu studieren.

Nach dem Abbruch des Studiums, wurde Stefani von ihren Eltern nicht mehr unterstützt. Sie  fing an als Djane, Go-Go Tänzerin und Kellnerin zu arbeiten, um sich über Wasser zu halten.

Ihren Traum, als Künstlerin berühmt zu werden, hatte sie jedoch nicht aufgegeben. Und endlich wurde im Jahr 2006 ihre Mühe mit einem Plattenvertrag belohnt. Nach ein, zwei weiteren Wechsel zu anderen Plattenfirmen schaffte Lady Gaga ihren Durchbruch. Durch ihre auffälligen und interessanten Outfits hat sie die Aufmerksamkeit auf sich gezogen und somit ihrem Namen volle Ehre geschaffen.

„Lieber sehe ich interessant aus als hübsch.“- Lady Gaga.

Mögt ihr Lady Gagas Auftritte? Seid ihr Fans von ihrer Musik? Oder findet ihr es übertrieben?
Ich habe mal für euch ein paar Bilder rausgesucht. Damit ihr euch einen Eindruck von ihr machen könnt, falls ihr noch keinen hattet. 😉

 

shutterstock_58401361

<

9 8881

Eine Zeitreise in die 50er Jahren verrät uns: Die Cat Eye Brillen waren schon damals ein absolutes Must-Have! Wie Katzenaugen sehen sie aus, denn die breiten Brillenfassungen laufen an den Rändern nach oben hin spitz zu. So richtig bekannt und vor allem sexy wurde die Cat Eye Brille als Marilyn Monroe sie in „How to Marry a Billionaire“ trug. Davor hatte die verführerische Brille einen äußerst langweiligen Ruf, denn sie wurde fast ausschließlich von Sekretärinnen und Bibliothekarinnen getragen.
Aber durch Diven wie Marilyn Monroe oder Grace Kelly wurde die Cat Eye Brille ein echt verführerischer Hingucker – getragen natürlich nur von Frauen!

Marilyn MonroeMarilyn Monroe
Foto: AudreyHepburnFans           Foto: Pinterest Craig Satterlee

Spätestens als der Film „Frühstück bei Tiffanys“ mit Audrey Hepburn ausgestrahlt wurde, war der Hype komplett.
Und jetzt erobert die Cat Eye Brille ein weiteres Mal die Modewelt! Die mondäne Brillenform sieht nicht nur zum eleganten Outfit einfach toll aus, sie wertet auch einen einfachen Casual Look auf.
Die Variationen sind unzählbar. Ob schlicht, extravagant, mit Steinen besetzt oder mit Farbverlauf, ob groß oder doch lieber etwas kleiner, es gibt eindeutig für jeden was.

AnneliesAnneliesAnnelies

Fotos: Pinterest Annelies Luijken

Die Form schmeichelt besonders ovalen und herzförmigen Gesichtsformen und macht sie so zum perfekten Statement-Accessoire!
Die Dixie Sonnenbrille von Prada und die Cat Eye Brille RB5226 von Ray Ban gehören definitiv zu unseren persönlichen Cat Eye Lieblingen.

 

Falls ihr dem Animal Print verfallen seid, dann werden euch sicherlich die Designs von Miu Miu gefallen. Oder lieber doch etwas dezenter? Dann schaut euch mal die Strenesse STES0115418100 in gesetzten Tönen mit Farbverlauf an. Preiswertere Modelle findet ihr bei Asos. Damit habt ihr die Trends 2014 sicherlich direkt auf der Nase sitzen!

Cat Eye Brille

Also, traut euch mal was und zeigt eure sexyness mit der verführerischen Cat Eye Brille :)

0 1706
Herzbrille

Was trägt man diesen Sommer auf der Nase? Das ist hier die große Frage. Wie wir Euch schon erzählt haben, liegen runde Brillen im John Lennon Style voll im Trend. Ebenso die Piloten- und Wayfarer-Modelle von Ray Ban erfreuen sich bei Frauen und Männer an großer Beliebtheit. Ganz gleich, was Euch mehr zusagt, „Retro“ und „Vintage“ sind die Zauberworte des Jahres 2014.

Deswegen wollen wir heute – mit den Sonnenbrillen in Herzchenform – die Sonnenbrillen Trends aus den 70er und 80er Jahren wiederbeleben.

herzbrille

Ob die rosa-roten Herzchenbrillen auch in punkto Liebe den richtigen Durchblick bringen, wissen wir nicht ganz genau. Aber zum Hingucker wird man mit den Herz-Modellen auf jeden Fall. Wer es nicht so auffällig mag, aber trotzdem auf Herzchen steht, dem empfehlen wir die braune Herz-Sonnenbrille von TOPSHOP für 25 Euro.

Ihr steht total auf den Rockabilly Style? Dann ist die rote Herzbrille mit weißen Punkten von claire’s genau das Richtige für Euch. Auch sehr schön und dazu noch günstig, ist das Herzchen-Modell von H&M für 6,95 Euro.

Ihr mögt es lieber extravagant, verspielt und verschnörkelt. Dann können wir das „Heart Shaped“-Modell von claire’s und die „Love Hearts“ Sonnenbrille aus Metall von ASOS empfehlen. Beide sind für unter 20 Euro zu haben. Und zum Schluss noch ein herziges Modell in Rot: Die Herzbrille von Accessorize gibt es für 22 Euro zu kaufen und lässt Eure verliebten Blicke mit Sicherheit wirken. :)

Unser Fazit: Die Herzbrille ist für jede Gesichtsform gut geeignet, man muss die ungewöhnliche Form nur mögen. Was meint Ihr zu unserer Herzchen-Auswahl. Welches Modell sagt Euch am meisten zu?

3 2030
Pilotenbrille

Viele tragen sie, viele lieben sie. Die Rede ist natürlich von unserer heißgeliebten Pilotenbrille. Aber wisst ihr eigentlich auch wie die Geschichte hinter unserem Klassiker aussieht? Wahrscheinlich, wie der Name schon sagt, irgendetwas mit Piloten … Aber wir wollen das für euch nun mal etwas genauer beleuchten!

Durchblick für die Luftwaffe

Wir beginnen in den 1930er Jahren. Um die Sicht von Piloten der US-Luftwaffe über den Wolken zu verbessern, entwickelte Bausch & Lomb (US-Hersteller von medizinisch-optischen Geräten) eine damals revolutionäre Sonnenbrille. Ray Ban war damals übrigens noch eine kleine Tochterfirma von Bauch & Lomb!

Das interessante an der ganzen Sache war aber, dass das neue Modell „Aviator“ erstmals überhaupt einen UV-Strahlenschutz besaß. Durch diesen außergewöhnlichen Faktor war dann die Ray Ban geboren. Besonders an ihr waren sowohl das goldene Metallgestell als auch die grün gefärbten tropfenförmigen Gläser. Grün? Ja genau, die grünen Gläser verbesserten nicht nur die Sicht in alle Blickrichtungen, man konnte durch sie die roten Cockpit-Instrumente besser ablesen und erkennen. Ebenfalls Vorteilhaft war, dass die gerade Form des Bügels an der Oberseite perfekt mit dem Helm abschließt und diesen nicht berührt.

Da die Pilotenbrille auch ohne Helm (oder gerade ohne…) super aussieht, trugen von dort an immer mehr Nicht-Piloten das Fashion Statement. In den 70er und 80er Jahren ging es dann so richtig los und die Brille wurde endgültig zum Kult-Accessoire des  Sommers.

Steht mir die Pilotenbrille?

Ob in grau, braun, grün oder rosa, ober verspiegelt oder nicht. Die Pilotenbrille ist definitiv ein Zeitloser Klassiker und wenn man es doch etwas ausgefallener mag, dann wählt man eben seinen persönlichen Favoriten. Die Unisex Brillen werden sowohl von Männern, als auch von Frauen gerne getragen, denn sie strahlen einen lässig-coolen Lebensstil aus.

Geeignet ist die Pilotenbrille eigentlich für fast jede Gesichtsform. Für ovale Gesichter ist sie besonders passend und je nach Vorliebe kann dann auch die favorisierte Farbe ausgewählt werden. Was ist eigentlich eure Lieblings-Sonnenbrille für dieses Jahr?