Home Brillen Styling Schminktipps für Brillenträger

Schminktipps für Brillenträger

3 3685
schminktipps brillenträger

Schminken – an sich ja gar nicht so schwer… Aber sobald die Brille auf der Nase sitzt kann es dann auf einmal zu der einen oder anderen Unstimmigkeit kommen. Was vorher doch noch so gut aussah, sieht jetzt einfach „over the top“ aus, oder geht völlig unter. Viele Frauen kennen wahrscheinlich das Problem, aber damit ihr diesen kleinen fiesen Gegebenheiten aus dem Weg gehen könnt, verraten wir euch einige Tipps und Tricks rund ums Thema „Brillen-Make-up“.

Grundvoraussetzung

brillen-schminktippsUm die Brille, aber vor allem auch die Augen richtig in Szene zu setzen, sollte vorher eine gute Grundierung gemacht werden. Da die Augenpartie eine wichtige Rolle spielt, empfehlen wir in jedem Fall einen Concealer, der kleine Ränder unter den Augen verschwinden lässt und einen frischen Gesamteindruck hinterlässt. Der Concealer kann mit etwas Puder fixiert werden, damit er im Laufe des Tages nicht eine Etage tiefer sitzt. Je nachdem ob ihr Kurz- oder Weitsichtig seid, gibt es nun von uns die optimalen Schmink-Tipps, mit denen ihr garantiert strahlen werdet!

Für die Weitsichtigen

weitsichtigkeit

Falls ihr zu denen gehört, die Weitsichtig sind, dann kennt ihr wahrscheinlich das Dilemma nur allzu gut: Durch die Brillengläser wirken die Augen um einiges größer als sie eigentlich sind. Deswegen heben wir hier für alle Schminkverliebte den Zeigefinger uns sagen: Weniger ist mehr!

Wenn du Weitsichtig bist, ist es vorteilhafter eher matte Lidschatten zu benutzen, die natürlich aussehen und nicht kunterbunt sind (braun-, grau- oder violett Töne). Durch die matten Töne wird das Auge nicht noch hervorgehoben und wirkt der Vergrößerung  der Gläser entgegen. Um den Lidschatten haltbar und sowohl Job-, als auch Partytauglich zu machen, sollte eine Base aufgetragen werden (findet ihr in jeder Drogerie von günstig bis teuer), da die Brille jede Unstimmigkeit vergrößert. Erlaubt ist alles, was das Auge optisch etwas kleiner macht. Ein Lidstrich sieht nicht nur toll aus, sondern ist für Weitsichtige genau das Richtige. Falls ihr doch lieber etwas weniger auftragen möchtet, könnt ihr auch einfach zu einem dunklen Kajal (schwarz oder braun) greifen  und ihn auf eurer Wasserlinie auftragen.

schminktippsschminktippsschminktippsschminktipps

 

 

Nun zum Thema Mascara: Der eigentlich beste Freund der Frau ist für Weitsichtige eher mit Vorsicht zu genießen, weil er das Auge optisch vergrößert. Falls ihr aber nicht auf ihn verzichten möchtet, dann empfehlen wir euch etwas weniger aufzutragen und einen Wasserfesten Mascara zu wählen, um unschöne Schmierereien unter den Augen zu vermeiden.

Für die Kurzsichtigen

p

Für die Kurzsichtigen unter euch gilt das genaue Gegenteil – durch die Glasbrechung wirken die Augen kleiner und sollten dadurch optisch möglichst vergrößert werden.

Lidschatten in schimmernden Farben reflektieren das Licht und lassen das Auge größer wirken. Wenn ihr mit einem hellen Lidschatten den inneren Augenwinkel betont, dann wird dieser Effekt nochmals verstärkt. Natürlich ist es bei der Farbe immer wichtig, dass sie sowohl zu eurem Brillengestell passt, als auch mit eurer Augenfarbe harmoniert. Faustregel: Brauntöne sind natürlich und gehen immer! Da die Brille bei Kurzsichtigkeit viel Farbe schluckt, solltet ihr aber eher helle, kräftige Farben verwenden und nur die Lidfalte zum Augenwinkel hin dunkler schattieren um den Blick zu öffnen.

Die Make-Up Experten unter euch wissen ja, dass sowohl der Kajal als auch der Lidstrich das Auge verkleinert. Aber auch hier haben wir ein paar Tricks für euch parat! Anstelle von dunklem Kajal empfehlen wir euch lieber einen hellen, also in fleischfarben oder weiß. Verwischt die Linien etwas und sofort wirkt das Auge größer.

schminktippsschminktippsschminktippsschminktipps

 

 

 

Den Lidstrich zieht ihr jetzt nicht über das gesamte Auge, sondern fang erst bei der Hälfte an und zieht ihn dann nach außen. Das Auge wird dann nicht optisch verkleinert, sondern gestreckt. Für Mascara gilt: tuschen, tuschen, tuschen. Falls es am Ende doch nicht hinhaut, nicht verzweifeln, Übung macht den Meister! Und wenn nicht, dann gibt es ja auch noch Kontaktlinsen

Habt ihr noch andere Tipps und Tricks parat, die für euch gut funktionieren? Wir freuen uns auf eure Kommentare. :)

ähnliche Artikel

3 Kommentare

hinterlasse einen Kommentar