Home Brillen Wissen Wozu ich einen Brillenpass benötige…

Wozu ich einen Brillenpass benötige…

0 1917
Brillenpass-Beispiele

Mein Bruder trägt die kleine Karte, die wie eine Scheckkarte aussieht, immer im Portemonnaie. Mein Papa auch. Meine Freundin Eva hatte sie – zum Glück – nicht dabei, als ihr neulich die  Handtasche geklaut wurde, in der sich Bargeld, ihr Führerschein, ihre Busfahrkarte und auch ihre Lesebrille befand. Sehr ärgerlich. Der Brillenpass lag zu Hause.

Mithilfe des Passes, auf dem man viele Abkürzungen und Ziffern findet, kann jeder beliebiger Augenoptiker, sofort neue Gläser anfertigen…

…, ohne dass ein erneutes Ausmessen der Augen notwendig ist. Vorausgesetzt, die Augenwerte haben sich kürzlich nicht verändert.

Aber was bedeuten all die Kürzel und Ziffern?

 

kinderbrillen

Einen umfassenden Überblick und Erklärungen dazu findet Ihr hier.

 

„R“ und „L“ für rechts und links kann man sich noch leicht herleiten. Aber was soll „Sph“ oder „Cyl“ bedeuten? Tatsächlich gibt es keine verbindlichen Aufbau, Inhalt oder ein einheitliches Aussehen des Brillenpasses – und schon gar nicht existiert eine Verpflichtung, den Pass immer bei sich zu haben. Der Pass ist vielmehr als kostenloses Serviceangebot der Optiker zu verstehen. Denn sie sind es, die den Pass beim Kauf einer neuen Brille ausstellen. Daher gibt es die Kärtchen im praktischen ec-Karten-Format auch in verschiedenen Farben und Designs mit dem jeweiligen Logo. Und natürlich verfolgt der Optiker die Absicht, seine Kundschaft an sich zu binden und freut sich, wenn man auch die nächste Brille bei ihm kauft 😉

Evas neue Brille ist schon fertig. Der neue Perso und ihr Führerschein noch nicht…

Wo bewahrt Ihr Euren Brillenpass auf? Ich freue mich auf Eure Kommentare.

ähnliche Artikel

keine Kommentare

hinterlasse einen Kommentar